„Le Pen, Wilders &Co haben es trotz wochenlanger Bemühungen erst einmal nicht geschafft, eine eigene rechtsradikale Fraktion im Europaparlament zu bilden. Das ändert überhaupt nichts daran, dass wir uns als Linke gegen den Rechtsruck auf europäischer Ebene stellen müssen“, so die Vorsitzende der europäischen Linksfraktion GUE/NGL, Gabi Zimmer.

Gabi Zimmer weiter:
“Deshalb ist eine der wichtigsten Aufgaben, uns mit rechtsextremistischen, homophoben, islamfeindlichen, antisemitischen und frauenfeindlichen Positionen auseinanderzusetzen. Wir kämpfen für eine soziale, solidarische und demokratische EU, die Menschen vor Profite stellt. Das ist das Gegenmodell zur rückwärtsgewandten, nationalistischen und unsozialen Politik, die die Rechtsextremen vertreten.“