Gabi Zimmer, Vorsitzende der Linksfraktion GUE/NGL im Europaparlament, zum Wahlsieg der linken SYRIZA in Griechenland:

 

„Ich gratuliere Alexis Tsipras und unseren Freundinnen und Freunden von SYRIZA herzlich zu diesem Wahlsieg! Die griechische Bevölkerung hat der linken SYRIZA erneut mit einer großen Mehrheit das Vertrauen ausgesprochen. Alexis Tsipras hat sich mit Nachdruck für die Interessen der griechischen Bevölkerungsmehrheit gegenüber ihren Gläubigern eingesetzt, die Rückzahlbedingungen für die untragbare Schuldenlast verbessert und die Ärmsten und Schwächsten in den Mittelpunkt seiner Politik gestellt.“

 

Gabi Zimmer weiter:

„Jetzt heißt es für die neue SYRIZA-Regierung, die humanitäre Krise im Land zu beenden und der Wirtschaft auf die Beine zu helfen, um die hohe Arbeitslosigkeit und Armut in den Griff zu bekommen. Griechenland braucht nachhaltige Investitionen für eine soziale und ökologische Entwicklung. Dazu müssen die Gläubiger ihren Beitrag leisten und endlich ihren Würgegriff um die griechische Wirtschaft beenden.“

 

Gabi Zimmer abschließend:

„Die konservativen Kräfte in Griechenland und der EU müssen jetzt einsehen, dass sich eine demokratisch gewählte linke Regierung nicht einfach mit Erpressung und übler Nachrede beseitigen lässt. Und sie müssen einsehen, dass die Menschen genug haben von einer marktradikalen Politik, die arm und reich immer weiter auseinandertreibt. Das hat diese Wahl eindeutig gezeigt. Gemeinsam mit SYRIZA werden wir für eine demokratische, soziale und solidarische EU streiten. Eine EU der Menschen, nicht der Banken und Großkonzerne.“

 

 

Brüssel, 21.9.2015