Gabi Zimmer, Vorsitzenden der Linksfraktion GUE/NGL, erklärt zur Entscheidung der Eurogruppe, das Hilfsprogramm für Griechenland nicht zu verlängern:

„Die kaltherzigen Ideologen in der Eurogruppe treten die europäische Demokratie wieder mit Füßen. Erst erpressen sie die demokratische gewählte griechische Regierung monatelang, jetzt verweigern sie der griechischen Bevölkerung, über das vorgelegte Angebot zu entscheiden. Es wäre für die Finanzminister kein Problem gewesen, dass Programm um einige Tage zu verlängern. Diese Freiheit wollen die Finanzminister den Griechen nicht lassen. Sie wollen lieber die einzige linke Regierung in der EU scheitern sehen und setzen dafür die europäische Integration auf´s Spiel. Jetzt müssen die Staats- und Regierungschefs der EU eine Lösung in letzter Minute finden. Die Zukunft der EU liegt in ihren Händen.“

Brüssel, 27.6.2015

Kontakt:
Hr. André Seubert, gabriele.zimmer@ep.europa.eu, 0032 228 37101