Am 11.6.2015 ab 19 Uhr spricht Gabi Zimmer mit der Organisatorin von „stopp-ttip.org“ Cornelia Reetz über den europaweiten Protest gegen TTIP.

Wie ist er organisiert und welche Initiativen gibt es?
Welche Rolle spielt dabei das Europäische Parlament?
Gibt es noch Chancen TTIP zu stoppen?

 

Wir, das Bürgerbüro Steffen Dittes (MdL) und das Europabüro Gabi Zimmer (MdEP), wollen uns dem Thema TTIP näher widmen und interessierten Weimarerinnen und Weimarern die Möglichkeit geben, sich umfassend mit dem Thema auseinander zu setzen und Impulse für die weitere Arbeit an diesem Thema zu setzen.

 

Seit 2013 ist das Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP zwischen der Europäischen Union und den USA in der Diskussion und wird in der Öffentlichkeit mal weniger, mal intensiver diskutiert. Die Reaktionen reichen von Unterstützung des Abkommens über dessen Befürwortung jedoch mit Abstrichen bis hin zur konsequenten Ablehnung. Tatsächlich gibt es an TTIP (und anderen Freihandelsabkommen) einiges zu kritisieren. Das fängt bei der Geheimhaltung über die Verhandlungen zu diesem Abkommen an und führt über die Senkung von Verbraucherschutzstandards (nicht nur in Europa) sowie die Verhinderung von Rekommunalisierungen hin zu Investorenschutz vor Bürgerrechten und Schiedsgerichten.

 

Wann und Wo?

11.06.2015, 19Uhr im mon ami am Goetheplatz 11, Weimar